Schopferische Psychosynthese und Logotherapie: Julius Bahle (1903-1986) und Viktor Frankl (1905-1997): Eine Gegenuberstellung zweier Psychotherapiemethoden

Schopferische Psychosynthese und Logotherapie: Julius Bahle (1903-1986) und Viktor Frankl (1905-1997): Eine Gegenuberstellung zweier Psychotherapiemethoden

by Hanspeter W Dvorak

$30.00
Usually ships within 6 days

Overview

Aus der musikpsychologischen Forschung von Julius Bahle, an deren Beginn der Schaffensprozess beim Komponieren stand, entwickelte sich - ohne vorherige Planung - ein neuer psychotherapeutischer Ansatz, die Schopferische Psychosynthese. Die spannende Geschichte dieses Werdegangs wird erzahlt und Bahles Therapiemethode erstmals nach dessen Tod (1986) ausfuhrlich auch fur Laien verstandlich beschrieben. Obwohl Bahle - ebenso wie Viktor Frankl - heute zu den bedeutendsten Psychologen zahlt und namhafte zeitgenossische Komponisten wie Carl Orff, Arnold Schonberg und Richard Strauss an seinen musikpsychologischen Forschungen mitwirkten, blieb sein Therapiekonzept weitgehend unbekannt. Die Suche nach Erklarungen fur diese geringe Resonanz ergab aufschlussreiche Erkenntnisse. Die Logotherapie des Arztes Viktor Frankl, der den Holocaust uberlebte und aus diesen Erfahrungen heraus sein Therapiekonzept entwickelte, fand glucklicherweise weite Verbreitung. Seine Methode wird ebenfalls beschrieben und dem Verfahren von Bahle gegenubergestellt. Trotz ganz verschiedener Ausgangslagen zeigen sich erstaunliche Parallelen zwischen beiden Therapiekonzepten. Bahle (geb. 1903) und Frankl (geb. 1905) waren zwar Zeitgenossen, kannten sich aber nicht. Ganz unabhangig voneinander entwickelten sie ganzheitliche, sinn- und wertorientierte Konzepte, die hinsichtlich Wissenschaftlichkeit und Wirksamkeit als vorbildlich zu bezeichnen sind.

Product Details

ISBN-13: 9783954903184
Publisher: Dr Ludwig Reichert Verlag
Publication date: 05/24/2018
Series: zeitpunkt musik Series
Pages: 112
Product dimensions: 6.60(w) x 9.40(h) x 0.30(d)

About the Author

Hanspeter W. Dvorak, geboren in Nordmahren, studierte Geologie und Psychologie in Wien und Wurzburg. 1968 Diplom in Psychologie. Mitarbeiter an einem arbeitspsychologischen Forschungsprojekt der Universitat Wurzburg. Leiter der Forschungs- und Entwicklungsstellefur die Eignungstests der Deutschen Bundesbahn. Test- und Buchautor sowie Verfasser zahlreicher Artikel in psychologischen und medizinischen Zeitschriften.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews