Ökonomische Macht und genossenschaftliche Gegenmacht: Polnische Genossenschaften in der Provinz Posen vor dem Ersten Weltkrieg

Ökonomische Macht und genossenschaftliche Gegenmacht: Polnische Genossenschaften in der Provinz Posen vor dem Ersten Weltkrieg

by Marian Walter

Paperback

$20.90
Members save with free shipping everyday! 
See details

Overview

Die Analyse von Ökonomischer Macht wird zunächst von der engen Perspektive der reinen, klassischen Volkswirtschaftslehre auf das Wirken wirtschaftlicher Macht durch Institutionen hindurch erweitert. Dieser institutionsökonomische Ansatz erlaubt es, den Wandel der Institutionen im engen Zusammenspiel mit politischer und wirtschaftlicher Macht über einen großen geschichtlichen Zeitraum zu verfolgen (nach einem Modell von Daron Acemoglu). Dennoch können auch wirtschaftlich und politisch zunächst machtlose Bevölkerungsgruppen in einer Gesellschaft durch Eigenorganisation Einfluss auf diesen institutionellen Wandel nehmen. Gerade Genossenschaften eignen sich aufgrund ihrer Rechtsstruktur besonders gut als institutionelle Vehikel der Gegenmacht.
Anhand der Polnischen Genossenschaften in der Provinz Posen vor dem Ersten Weltkrieg weist diese Bachelorarbeit empirisch nach, wie die benachteiligte Bevölkerungsgruppe der Polen auf preußischem Staatsgebiet mittels Eigenorganisation in Genossenschaften innerhalb relativ kurzer Zeit eine Gegenmacht etablieren und erfolgreich ihre Interessen durchsetzen können, um letztlich sogar einen enormen politischen institutionellen Wandel einzuleiten: die Wiederherstellung des polnischen Staates.

Product Details

ISBN-13: 9783956367052
Publisher: diplom.de
Publication date: 09/02/2017
Pages: 44
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x 0.11(d)

Customer Reviews