Anleitung zum Mischen von Branntweinen nach Maa� und Gewicht: Mit dem Volumen- und dem Gewichts-Alkoholometer. Zum praktischen Gebrauch f�r Branntwein-Brenner und H�ndler, Destillateure, Gastwirthe, Gewerbetreibende und Aichungsbeh�rden

Anleitung zum Mischen von Branntweinen nach Maa� und Gewicht: Mit dem Volumen- und dem Gewichts-Alkoholometer. Zum praktischen Gebrauch f�r Branntwein-Brenner und H�ndler, Destillateure, Gastwirthe, Gewerbetreibende und Aichungsbeh�rden

by NA Plato

Paperback(1895)

$69.99
Members save with free shipping everyday! 
See details

Product Details

ISBN-13: 9783642940767
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 01/01/1900
Edition description: 1895
Pages: 95
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x 0.01(d)

Table of Contents

Inhaltsverzeichnik.- Vom Mischen im Allgemeinen.- I. Das Mischen nach Maass mit dem Volumenalkoholometer.- I,1. Das Mischen von reinem Alkohol mit Wasser.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des herzustellenden Brauntweins, Beispiel 1.- Gegeben Litermenge des reinen Alkohols und wahre Stärke des Branutweins, Beispiel 2.- Gegeben Lütermenge des reinen Alkohols und Litermenge des Wassers, Beispiel 3.- I,2. Das Mischen von Branntwein mit Wasser.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des Branntweins und wahre Stärke der Mischung, Beispiel 4.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke der Mischung und wahre Stärke des Brannweins, Beispiel 5.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des Branntweins und Litermenge des Wassers, Beispiel 6.- I,3. Das Mischeen von zwei Branntweinen mit einander.- Gegeben Litermenge des stärksten Branntweins, die wahre Stärke der beiden Branntweine und der Mischuuq, Beispiel 7.- Gegeben Menge des Stärksten Brauntweins, wahre Stärke der beiden Brauntweine und der Mischung, Beispiel 8.- Gegeben die Menge des schwächsten Brauntweins und die drei Prozentstärken, Beispiel 9.- Gegeben Litermenge und die Prozentgehalte der beiden Branntweine, Beispiel 10.- I,4. Das Mischen bei verschiedenen Temperaturen.- Beispiel 11.- II. Das Mischen nach Gewicht mit dem Gewichtsalkoholometer.- II,1. Das Mischen von reinem Alkohol mit Wasser.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des herzustellenden Branntweins, Beispiel 12.- Gegeben Gewichtsmenge des reinen Alkohols und wahre Stärke des herzustellenden Branntweins, Beispiel 13.- Gegeben Gewichtsmenge des reinen Alkohols und Gewichtsmenge des Wassers, Beispiel 14.- II,2. Das Mischen von Brauntwein mit Wasser.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des Branntweins und wahre Stärke der Mischung, Beispiel 15.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke der Mischung und wahre Stärke des Branntweins, Beispiel 16.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des Branntweins und Gewichtsmenge des Wessers, Beispiel 17.- II,3. Das Mischen von Branntweinen miteinander.- Gegeben Gewischtsmenge und Prozentgehalt der Mischung und wahre Stärkeu der beiden Branntweinen, Beispiel 18.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des stärksten Branntweins und wahre Stärke des schwachen Branntweins und der Mischung, Beispiel 19.- Gegeben Gewichtsmenge des schwächsten Branntweins und die wahren Stärken aller drei Branntweine, Beispiel 20.- Gegeben Gewichtsmenge und mahre Stärken der beiden Branntweine, Beispiel 21.- III. Das Mischen nach Maatz mit dem Gewichtsalkoholometer.- Beispiel 22.- Beispiel 23.- IV. das Mischen nach Gewicht mit dem Volnmenakoholometer.- Beispiel 24.- Beispiel 25.- Vom Interpoliren.- Beispiel 26.- Beispiel 27.- Tafel 1 znr Ermittlung der Litermenge Wasser und reinen Alkohol, welche in 100 1 Branntwein enthalten sind.- Tafel 2 Ermittlung des Prozentgehalts eines Branntweins auf dem Zusammenziehungsaktor.- Tafel 3 zur Ermittlung der Litermenge Branntwein, welche dirch Zusatz von Wasser aus 100 1 eines höherprozentigen Branntweins entstanden sind.- Tafel 4 zur Ermittlung der Litermenge Wasser, melche man zu 100 1 eines hochrozentigen Branntweins zusetzen muss, um ihn auf einen schwächeren Branntwein zu verdünnen.- Tafel 5 zur Ermittlung der Litermenge Branntwein, melche bei verschiedenen Vrozentstären dem Gewicht von 1 kg entsprocht.- Tafel 6 zur Ermittlung des Gewichts von 1 1 Branntwein für verschiedene wahre Stärken nach Gewichtsprozenten.

Customer Reviews